Audioinformationen Mehrsprachigkeit

Die Zahlen des Bundesamt für Statistik sowie die Rückmeldungen aus der Praxis sprechen eine deutliche Sprache: Bei vielen Familien mit Migrationshintergrund ist eine Bildungsferne und damit verbunden geringe Lesekompetenzen auch in der Erstsprache festzustellen.

In der beratenden Arbeit von Logopädinnen und Logopäden sind somit schriftliche dargebrachte Informationen für Migrationsfamilen in Erstsprachen nur einem gewissen Anteil des Zielpublikums zugänglich.

Als neuen ‚Beratungs –Zugangsweg' wurden im Rahmen eines PSI Teilprojektes (Projektgruppe Audiofiles Mehrsprachigkeit: Carole Wiederkehr, Eliane Huwiler und Wolfgang G. Braun) Audioinformationen über zweisprachige Kindererziehung in 9 Sprachen übersetzt und in einem professionellen Tonstudio vertont.

Diese Aufnahmen können in der Beratung den betroffenen Familien vorgespielt werden. Hierzu steht der logopädischen Fachkraft entweder die Möglichkeit eines Downloads (nachfolgende Dateien). Die Audiofiles können aber auch in höherer Qualität auf CD erworben werden. Im Laufe des Jahres werden zusätzliche Sprachen aufgeschaltet.

Der Text "Informationen zum kindlichen Spracherwerb in zweisprachigen Familien" wurde uns vom Deutschen Berufsverband für Logopädie (c) zur Verfügung gestellt. Autoren: L. von der Hude, A. Jacobsen, A. Schneider, A. Schmidt, J. Schwalbach & R. Wehke (Mitarbeiter der Beratungsstelle des Bezirksamtes Reinickendorf, Berlin). Der Text "Was ist Logopädie?" wurde uns von Brigitte Giebels und der Logopädischen Vereinigung Oberrheintal zur Verfügung gestellt. Perfekte Arbeit leistete auch Thomas Frei, SAE Institute Zürich, im Bereich Tontechnik. Vielen Dank an alle!!